Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 27 2010

eva-maria

Von Kirchengelübden und Planwütigen

Gestern war ich auf einer Hochzeit, die erste seit Jahren wiedermal. Ich bin ja nicht so der Fan von solchen "Events", aber was sein muss muss sein..

Ja zuerst die kirchliche Trauung. Alle saßen brav in ihren Bänken, das Schönste tragend, was der Kleiderkasten hergibt. Einige trugen auch die typische österreichische Tracht, Dirndl und Lederhosen. Eh ganz nett so im ganzen, aber als alle ins "Vater unser" und in andere Gelübde einstimmten und ich nur so um mich blickte, ob ich denn wohl die einzige war deren Mund die ganze Trauung lang verschlossen war. Und JA, ich war die einzige. Ganz brav konnten es alle um mich auswendig und wie eine Einheit brummten sie Wort für Wort für Wort. Doch ich war mir sicher nur ein Bruchteil aller, glaubte wirklich an das Gesagte.
Nach dem Ende warteten wir mit Rosen und Seifenblasen, eine ganz,nette, gewöhliche Idee..

Nach einer kurzen Pause zuhause gings dann in ein kleines Dörfchen um die Braut zu "stehlen". Ich saß mit einer Gruppe Freunden am Tisch und trank gemütlich mein Gläschen Wein, als plötzlich die Braut zu uns kam und uns rügte warum wir sie noch nicht gestohlen hatten, und wir sollen doch endlich mal loslegen.
Ich frage mich, ist sowas immer ausgemacht? Die Braut bestimmt wann und wo sie gestohlen wird und darf sagen wohin sie verschleppt wird? Der Bräutigam ging dann auch gleich mit beim stehlen. Relativ komisch, das ist doch normalerweise auch nicht so... Als ich dann einen Bekannten fragte, ob ich mich einfach bei Hochzeiten nicht mehr auskenne und das jetzt normal so ist, antwortete er mir mit einem schlichten "Die ist eine wahnsinnige Perfektionistin.". Als ich dann einige andere Personen um ihre Meinung zu diesem 100% durchgeplantem Erlebnis befragte, bekam ich nur positive Rückmeldungen zu dieser "Musterhochzeit".

Ich denke mir dabei nur, dass das ziemlich uncool ist, denn ein paar Dinge die zufällig passieren sind doch schön und nett. Dann ist nicht alles so programmiert und aufgesetzt. Aber ist ja nicht meine Hochzeit gewesen.

Nach diesem ganz korrekten, gläubigen, programmierten Tag hatte ich einfach nur noch richtig Lust auf etwas Spontanes, Verrücktes oder Lustiges. Raus aus diesem engen Gitter aus Plänen, Glaubenssätzen und Programmen..

June 23 2010

eva-maria
Tja, mein erster Tag auf soup. Was wird der weitere Verlauf bringen?
Werde ich ebenso spannende Posts bieten können wie andere? Und kann ich genauso gut philosophieren?
eva-maria
3378 3786
mag ich
eva-maria
Play fullscreen
YouTube - Volbeat - Alienized
eva-maria
Mögest du immer Rückenwind haben
und stehts Sonnenschein im Gesicht
und mögen die Schicksalsstürme dich hinauftragen,
als dass du mit den Sternen tanzt.
— aus Blow
Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl